Metternich Pauline Eigenhändiger 4-seitiger Brief auf Doppelblatt - Matern Christiana

top

METTERNICH, Pauline. Eigenhändiger 4-seitiger Brief auf Doppelblatt, 1886

An den Wiener Arzt u. Psychiater Maximilian Leidesdorf

Mehr Informationen
exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten € 180,00
Detailinformationen

  METTERNICH. Pauline Clementine Fürstin von Metternich-Winneburg (1836 - 1921).                              

  Eigenhändiger 4-seitiger Brief auf Doppelblatt mit Unterschrift Fürstin von Metternich. Wien den 29. Sept. 1886. An den

  Wiener Arzt u. Psychiater Maximilian Leidesdorf.

  Oktav.  4 Seiten.

  Best.Nr. 4338.  Pauline Clementine Marie Walburga Fürstin von Metternich-Winneburg zu Beilstein, geborene Gräfin Sándor von Szlavnicza, (1836 in

  Wien - 1921 ebenda) war eine österreichische Salonnière, die vor allem in Paris und Wien wirkte. Gattin des österreich. Diplomaten Fürst Richard

  Metternich. Leidesdorf, Maximilian, (1819 Wien - 1889 ebenda, Psychiater). 1872 Primararzt der Irrenabteilung im Allgemeinen Krankenhaus. Erwähnt

  werden in dem inhaltlich interessanten Brief neben Eduard Graf Taaffe, auch Krankheiten wie Blattern, Scharlach, Diphterie, Typhus u.a. Am Briefkopf

  blindgeprägte Ansicht eines Gebäudes.

Zusatzinformationen